Samstag, 16. April 2016

Heavy Metal


Meine neue Kette habe ich mal wieder in der guten, alten Herringbone-Technik gearbeitet. Das geht schnell und im Sonnenlicht glitzern die Delicas. Was leider auf dem Foto nicht so gut zu sehen ist.
Verwendet habe ich diesmal mit 8/0 Delicas und 11/0 Tohos.



Kommentare:

  1. Das sind ja riesige Delicas liebe Patricia! Aber für diese schöne Kette sind sie genau passend und geben ihr eine tolle Optik, klasse gemacht.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Herringbone-Kettte, die auch farblich zu vielem tragbar ist.
    LG Regina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Patricia!
    Ich finde die Delicas sehr groß, ich habe davon auch welche im Bestand und wusste nie was ich damit anfangen kann. Aber diese Kette sieht klasse aus und auch die Delicas sind hier genau richtig. Die Kette muß ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Patricia,
    was eine schlichte Herringbone Kette mit den richtigen Perlen so her machen kann. Super schön ist die Kette geworden.
    Viele liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Patricia,
    das ist wieder ein Beispiel, wie man mit ganz einfachen mitteln eine sehr große Wirkung erziehlen kann. Eine ganz tolle Kette!
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Patricia,
    die großen Delicas wirken hier in der Herringbone-Kette besonders auffällig und ansprechend. Somit ist Dir eine alltagstaugliche, aber trotzdem besondere Kette gelungen.
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schicke Kette, würde ich auch nehmen!
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  8. Wow so große delicas habe ich ja noch nie gesehen aber wenn mann deine kette so sieht ist es eine Überlegung wert sich mal welche zu kaufen tolle kette

    AntwortenLöschen